MEXIKO – LAND DER AZTEKEN

SANTIAGO DE QUERÉTARO IN ZENTRALMEXIKO

Eine sehenswerte Stadt in Zentralmexiko und gleichzeitig Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, die in 1850 m Höhe liegt und sicherlich eine der geschichtsträchtigsten Stätten Mexikos ist. Die Stadt ist geprägt von kolonialer Architektur und die Altstadt Querétaros ist seit 1966 Weltkulturerbe der UNESCO.

Der zentralste Platz ist der Zocalo und der Jardin Zenea mit seinem Musikpavillon, in dem öfter Konzerte stattfinden. Das Convento San Francisco aus dem Jahr 1540 gehört zu den ältesten Klöstern Mexikos. Dort ist heute das Museo Regional beheimatet. Die Stadt lädt mit ganz vielen schönen Plazas und Avenidas zum Flanieren und Verweilen ein. Es gibt dort auch ganz hervorragende urige Restaurants. Das hätte ich vorher nicht gedacht, habe dort zum ersten Mal eine Spezialität, gegrillte oder  gebackene Ameiseneier mit Kaktusgemüse gegessen. Die mexikanische Küche ist sehr vielseitig und lecker.

Im Teatro de la República wurde Kaiser Maximilian der Prozess gemacht. Im Jahr 1917 wurde dort auch über die neue Verfassung beraten. Weitere Bauten, die sehr schön restauriert wurden, sind die Casa de la Corregidora und Casa de los Condes de Escala, der einer der schönsten Kolonialpalast Mexikos ist. Auf alle Fälle  noch sehr sehenswert ist der Iglesia Santa Clara. Am westlichen Stadtrand von Querétaro liegt der Cerro de las Campanas, wo Kaiser Maximilian erschossen wurde. Im Osten der Stadt befindet sich ein bis zu 23m hoher Aquädukt, der 1730 errichtet wurde, um die Wasserversorgung Quretaros zu sichern. Er wird jeden Abend angestrahlt und ist schon von Weitem zu sehen. Ein interessantes Bauwerk und es lohnt sich, das anzuschauen.

NACHTS IN QUERÉTARO

RANCHO SANTA MARINA IN EL MARQUES

Mit unserem Freund Pepe fuhren wir zu dieser Ranch und ich war darüber so begeistert. Mein Herz hüpfte vor Freude, als ich die traumhafte Hacienda  sah. Es kamen gleich ein paar Hunde zur Begrüßung und die schauten, wer da kommt. Das war ja eine nette Begrüßung, die ich nicht vergessen werde.

Auf der Ranch konnte man Käseherstellung besichtigen und wir haben bei größter Hitze den Käse mit Rotwein probiert. Es war wirklich der leckerste Käse, den ich gegessen habe. Am meisten hat mir jedoch der gemauerte Backofen gefallen, der war genial. Diese Hacienda war so ein Ort in Mexiko, wo ich gerne noch einmal wieder hinfahren würde.