NEW YORK – STREIFZUG DURCH MANHATTAN

Manhattan, der Stadtteil von New York liegt am Mündungsbereich des Hudson River und dort befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten. Manhattan ist eine Insel, die an dem Hudson River, East River und dem Harlem River liegt. Unser Hotel liegt im Centrum von Manhattan und wir können auch gut zu Fuß das Viertel erkunden. Ganz in der Nähe befindet sich gleich eine Subway Station. Wir haben uns eine Metro Card für 7 Tage gekauft und nutzen die täglich. Das Subway Netz in NYC ist gut ausgebaut und man kommt schnell von A nach B. Obwohl es ja März ist haben wir Glück mit dem Wetter und wir sind gut zu Fuß unterwegs. An einem Abend waren wir in der 230 Fifth Rooftop Bar und wir waren überwältigt von der genialen Aussicht. Wenn man schon in so einer Weltstadt ist ging es dann noch weiter in das New Yorker Nachtleben.

So sind wir dann noch am Times Square gelandet, nur mal zum Schauen. Mir persönlich ist es dort zu kommerziell und laut, doch das sollte jeder für sich entscheiden ob er das mag, beeindruckend ist aber dieses pulsierende Leben schon.

Was wäre aber eine New York Reise, ohne in Chinatown und SoHo gewesen zu sein? Fahrt hin schaut euch das an. Ich hätte mir  gewünscht in den 30-iger Jahren dort gewesen zu sein, wo noch das ursprüngliche Leben pulsierte. Es ist schon erstaunlich, einerseits siehst du namhafte Designerläden und in den Nebenstraßen wird Billigramsch verkauft. Sehr interessant waren für mich die Häuser mit den Feuertreppen.

Was man in New York auch mal gesehen haben sollte, ist die Gegend um die Wall Street, fand das geschäftige Treiben dort recht interessant.

Da wir gerade in der Mittagszeit dort waren, sahen wir die Banker, die in Massen zum Lunch eilten. Da waren wir also im Zentrum der Macht, wo sich viele Kreditinstitute und die weltgrößte Wertpapierbörse befindet.