WAS FÜR EIN JAHR 2017 – AUF DER GALOPPRENNBAHN HOPPEGARTEN

EIN GROSSES DANKESCHÖN AN DIE MACHER, IHR HABT UNS UNGLAUBLICH VIELE SCHÖNE STUNDEN BEREITET!   

Es ist kaum mit Worten zu beschreiben, was das für ein erlebnisreiches Jahr 2017 auf der traumhaften Galopprennbahn Hoppegarten vor den Toren Berlins, war. Es gab spannende Renntage mit auch international bekannten und erfolgreichen Jockeys. Man sah edle Pferde und die Zuschauer verspürten bei einigen Renntagen etwas von englischem Flair. Da sich solch ein Rennbahnbetrieb nicht von den Wetten allein trägt, wurden einige Großveranstaltungen  unter Vertrag genommen, so z.B. das Mittelalterkulturfestival SPECTACULUM,  der radioB2 Schlagerhammer und das amerikanische Lollapalooza Musikfestival. Es gibt einige Stimmen, die sagen, das solche Festivals nicht auf einer Rennbahn stattfinden sollten. Diese Veranstaltungen sind wichtig und das viele Arbeitsplätze daran hängen, sehen sie leider nicht. Wahrscheinlich haben etliche vergessen, das die Galopprennbahn 2005 bereits vor dem Aus stand. Der jetzige Besitzer der Rennbahn, Gerhard Schöningh, ein Mann mit Visionen und ganz viel Herzblut für den Galopprennsport ist einer derjenigen, der einen großen Teil seines Vermögens in die Sanierung und für die Weiterentwicklung der Galopprennbahn Hoppegarten bisher gesteckt hat. Er hat viel geschafft und darauf kann er stolz sein. Die Galopprennbahn Hoppegarten nahm an der Besucherzahl stetig zu, zahlreiche bedeutende Sponsoren wurden ins Boot geholt und weitere große Projekte stehen an. Für Berlin Besucher ist die Galopprennbahn günstig zu erreichen, die Schnellbahn S5 fährt vom Stadtcentrum bis zum S-Bahnhof Hoppegarten und von dort sind es zu Fuß nur wenige Minuten. Der Rennbahnbesuch ist ein Erlebnis und wer einmal dort war, den zieht es sicherlich wieder hin. Lasst euch überraschen, kommt her und schaut euch diese landschaftlich wunderschöne Rennbahn an, erlebt dieses einzigartige Flair und vielleicht versucht ja der eine oder andere mal sein Glück 🍀 beim Pferdewetten!!!


 

RÖMISCHE BÄDER IM POTSDAMER PARK SANSSOUCI

Ein besonderes Highlight im Par Sanssouci waren für mich die Römischen Bäder, die nach den Plänen von Friedrich Willhelm IV. in den Jahren 1829 – 1840 errichtet wurden. Der Bauherr wurde durch die echten Römischen Bäder inspiriert und hatte eine besondere Vorliebe für Italien.  Es hat etwas von italienischen Landhausflair, man könnte denken, das man sich in Italien befindet. Zu damaligen Zeiten wurden die Gebäude als Gärtner- und Gärtnergehilfenhaus genutzt. Besonders anmutend fand ich die Arkaden und Pergolen, die Figuren und Reliefs …

CHINESISCHES HAUS IM PARK SANSSOUCI

Oh, was für ein Prunk! Bei diesem Anblick würden ja bestimmt einige Goldelstern vor Freude Purzelbäume schlagen 😀))) war aber auch begeistert, als ich dieses Chinesisches Haus sah. Schon aus der Ferne erregte dieser traumhaft schöne Gartenpavillon, der auch unter Chinesischen Haus Teehaus bekannt ist, meine Aufmerksamkeit. Er wurde nach den Plänen des damaligen Herrschers, Friedrich der  Große, in einer Bauzeit (1755 – 1764 ) von dem Baumeister Johann Gottfried Büring errichtet.

IN POTSDAM UNTERWEGS ZUM PARK SANSSOUCI

Was war das mal wieder für ein Tag, so ganz spontane Entscheidungen  sind oft die Besten und ich habe es nicht bereut, den Fahrweg auf mich zu nehmen. Schon der Weg zum Sancoussi Park , vorbei am bekannten Holländer Viertel, durch diese traumhaft schöne Stadt Potsdam hat mich wieder total begeistert! Bin erst einmal über die Potsdamer Märkte geschlendert, da ich ein absoluter Markt Fan 😀 bin. Ich suche meistens in jeder Stadt eine Markthalle oder einen Markt auf. Nach einer Stärkung …

DEUTSCHLAND – MÄRKTE IN POTSDAM

MARKT AM  NAUENER TOR Dieser Markt hat mir besonders gut gefallen, hier wird der Feinschmecker mit kulinarischen Leckereien verwöhnt. Dort werden regionale und saisonale Spezalitäten aus dem Potsdamer Umland angeboten. Es ist vor allen Dingen ein gemütlicher Markt , der Lust auf mehr Marktbesuche macht. Auf alle Fälle werde ich immer mal wieder vorbei schauen, falls ich in Potsdam bin. Marktzeiten: jeden Mittwoch und Samstag von 9 bis 16 Uhr WOCHENMARKT AM POTSDAMER BASSINPLATZ Das ist ein großer Markt mit einem vielfältigen Angebot, …

DIE PURE LUST AM LEBEN

Hatte ich wieder, als ich kürzlich einige Tage in meinem ehemaligen Wohnort Berlin – Mitte  durch die Straßen gebummelt bin. Wusste gar nicht mehr, wie sehr ich mich doch im Centrum Berlins wohlfühle. Bei mir am Stadtrand,  schönes Wohnen im Grünen, jedoch tagsüber und abends total langweilig, nichts los. Habe in diesen Tagen bemerkt, wie mir doch das Großstadtleben fehlt. Ich mag diesen pulsierenden Stadtbezirk, in dem es auch ruhige Straßen ohne Straßenlärm gibt, die begrünten Hinterhöfe, die zahlreichen Restaurants, die Parks …

LOLLAPALOOZA 2017 – HEISSE BEATS AUF DER GALOPPRENNBAHN HOPPEGARTEN

Nach dem es in den vergangenen Monaten große Proteste einiger Gruppen gegen dieses weltweit bekannte amerikanische Musikfestival Lollapalooza gegeben hatte, fand es nun doch zur Freude vieler tausender Fans statt. Für den Veranstalter ist es auch schwer , so ein riesiges Areal zu finden und da bot sich die Galopprennbahn in Hoppegarten am Stadtrand von Berlin, als passendes Gelände an. Schon innerhalb kürzester Zeit wurden die meisten Karten verkauft. Das Event wurde mit Spannung erwartet, schon weil es vorher so viel Ärger …

DAS WAR EIN SPANNENDES WOCHENENDE FÜR GALOPPRENNSPORT FREUNDE

GRAND PRIX – FESTIVAL MEETING – BERLIN RENNTAG MIT DEM FINALE DES MATCH RACE CUPS – 12.08.2017 AUF DER GALOPPRENNBAHN HOPPEGARTEN

Das war wieder Galopprennsport vom Feinsten, spannende Rennen und das Finale des Match Race Cup. Durch die Viertel- und Halbfinalläufe wurden die beiden Finalisten ermittelt. Die Jockeys Jozef Bojko und B.Murzabayev traten gegeneinander an, auf der geraden Bahn über eine Distanz von 1200m. Es siegte Jozef Bojko mit Jackobo (IRE). Leider war anfangs das Wetter nicht so toll, doch später ließ sich auch die Sonne blicken.


DAS GRAND PRIX MEETING – 127. LONGINES GROSSER PREIS VON BERLIN AM 13.08.2017 WAR EIN ABSOLUTES HIGHLIGHT  FÜR ALLE AKTIVE, BESITZER UND GÄSTE

An diesem traumhaften Renntag mit internationalen Flair, war auch einer der Höhepunkte, der Longines Prize for Elegance. Auf der Galopprennbahn in Hoppegarten wurden die elegantesten Damen gesucht und durch die international besetzte Jury  von Longines, eine Siegerin gekürt. Die glückliche Gewinnerin erhielt  eine sehr edle Longines Damenarmbanduhr.

AUF DEM COLOR OBSTACLE RUSH FESTIVAL AM STADTRAND VON BERLIN

Für die Teilnehmer war das Color Obstacle Rush , einem kombinierten Hindernisrennen über eine Länge von 5 Kilometern, mit verschiedenen Farbstationen ein riesengroßes Vergnügen. Hierbei geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, der Spaß steht dabei im Vordergrund. Die Idee der Veranstalter und die Umsetzung finde ich genial, so viel Lebensfreude bei Menschen unterschiedlichsten Alters habe ich lange nicht gesehen. Es war schon ganz witzig mit anzuschauen, als die Teilnehmer mit farbigen Perücken und Tütüs über die Hindernisse kletterten und an einzelnen Stationen …

DER KLUNKERKRANICH – EINE BELIEBTE ROOFTOP BAR IN BERLIN

Sie ist nicht einfach zu finden, die Rooftopbar „Klunkerkranich“ auf dem Parkdeck 6 der Neukölln-Arcaden, einem Einkaufszentrum im Berliner Stadtbezirk Neukölln. Ihr habt bei klaren Wetter eine herrliche Aussicht über Berlin, man kann ganz deutlich den Fernsehturm und das Europacenter sehen. Besonders schön ist es in den Sommermonaten, da könnt ihr traumhafte Sonnenuntergänge erleben. Der Klunkerkranich ist ein ganz außergewöhnliches urbanes Projekt, ihr findet dort oben Kräutergarten und hölzerne Pflanzkübel, es ist ein begrünter Gemeinschafts – Dachgarten. Dort wurde viel Holz verbaut, …

ES WAR WIRKLICH DER HAMMER, DIESE OPEN AIR SHOW VON radioB2

Das war ein Event, das man nicht so schnell vergisst. Dieses traumhaft wunderschön gelegene Areal der Galopprennbahn in Hoppegarten war am 15.07.2017 wieder eine großartige Kulisse für diese Veranstaltung, den Schlager Hammer 2017 von radioB2. Jung und Alt strömten nach Hoppegarten, es war ein tolles Sommer Familienfest mit allerhand Attraktionen, wie z.B. im Kinderbereich (super Angebote für die lieben Kleinen), den Adrenalin Stationen mit den (Hubschrauberflügen, ADAC Überschlagsimulator, Bungee Sprungturm), den Fit & Fun Bereich, den  verschiedenen Tombolastationen und einige andere Aktionen. Die Höhepunkte waren sicherlich für die meisten, die Open Air Show, mit vielen bekannten Künstlern und der herzerfrischenden Moderatorin Inka Bause, sowie die abschließende Laser Show mit einem phantastischem Feuerwerk. Danach gab es noch eine After Show Party. Das Wetter spielte auch mit, nachdem es anfangs leicht regnete, ließ sich dann doch noch die Sonne blicken und die Stimmung war bei den schätzungsweise ca 25.000 Besuchern, einfach riesig. Da hat radioB2 ein wirklich Hammer Event auf die Beine gestellt, mit vielen Attraktionen! Vielleicht kommt ihr ja im nächsten Jahr auch zu dieser Veranstaltung, wer weiß?  Für mich war es jedenfalls ein Event, was ich nicht so schnell vergessen werde, obwohl ich persönlich nicht so der Schlager Fan bin, sondern eher Rock, Chillout, Blues, Latin und Klassik bevorzuge. Auf alle Fälle habe ich mir vorgenommen, das ich im nächsten Jahr, wenn ich nicht gerade auf Reisen bin, wieder dabei sein werde.

Ein besonderer emotionaler Auftritt, war der von Kiki und Lucas Cordalis, den Kindern von Costa Cordalis. Er sollte eigentlich bei diesem Event mit seinem Sohn Lucas auftreten. Doch leider meinte das Schicksal es nicht so gut mit ihm, er war schwer gestürzt und wurde operiert, liegt in einem Krankenhaus. Lucas sprach per Telefon Video Live Schaltung mit ihm und die Zuschauer applaudierten, als die Moderatorin Inka Bause Genesungswünsche aussprach. Er wurde an diesem Tag für sein Lebenswerk ausgezeichnet und war sicherlich darüber sehr berührt. Auf jeden Fall wird er sehr stoz über seine Kinder gewesen sein, die einen grandiosen Auftritt hinlegten.

Für mich persönlich ein Highlight, war der Auftritt der Musikgruppe Münchener Freiheit, einer Band,  die mir seit vielen Jahren gut gefällt. Generationen werden sie  kennen, anfangs durch die Neue Deutsche Welle, wo sie mehrmals vergoldete Alben erhielten. Sehr bekannt sind z.B. solche Titel, wie: „Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“ oder „Tausendmal du“, die wochenlang in den Charts waren. Die Bühnenshow mit Lichteffekten war faszinierend und hat das Publikum bestimmt begeistert.

Den letzten Auftritt, vor der Lasershow und dem Feuerwerk, hatte der östereichische Entertainer DJ Ötzi. Er ist ein absoluter Profi und versteht es einfach, Partystimmung rüber zu bringen. Für die vielen Kinder am Rand der Bühne war es ein ganz großes Erlebnis, als er sie mitten im Programm auf die Bühne holte. Sicherlich  waren viele DJ Ötzi Fans bei dieser Veranstaltung, die sich sehr gefreut haben, ihr Idol soh nahe zu erleben.

Mit einem  Feuerwerk und einer Lasershow endete dieses Event von radioB2 und der Veranstalter war sicherlich zufrieden über diese gut gelungene Veranstaltung und der hohen Besucherzahl…

TRAUMHAFTE INSEL USEDOM

Einige werden sie sicherlich noch nicht kennen, doch das ist Deutschlands sonnenreichste, noch recht ursprüngliche Insel. Eine einzigartige Naturschönheit mit wunderschönen Buchen – und Kieferwäldern. Sie ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und hat noch naturbelassene, traumhafte Sandstrände, mit einer Länge von ca 40km. Es gibt dort noch einige ganz idyllische Fischerdörfer und im Gegensatz auch ganz mondäne Badeorte. Auf der Insel gibt es viele Wander- und Fahradwege, ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle und ihr werdet bestimmt auch begeistert sein.  

SPECTACULUM – EIN GROSSARTIGES MITTELALTERFEST

  TOUR 2017 – AM 17./18.06.2017 IN HOPPEGARTEN BEI BERLIN Was für ein Spektakel, ein Fest, das man bestimmt nicht vergessen wird. Der Eintrittspreis war recht hoch, doch  es wurde allerhand geboten. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Präsentation alter Handwerkskünste. Wir erlebten Ritterturniere, Mittelalterbands und Fechtkampfgruppen. Das Gelände war so groß, das man nicht alles sehen konnte. Ich war auch begeistert von der Kreativität und Phantasie der Besucher und Händler mit ihrer mittelalterlicher Kleidung. Es gab viele Stände und die …

GEHEIMNISVOLLER SPREEWALD – EINE AUEN UND MOORLANDSCHAFT

Diese einzigartige Landschaft liegt im Südosten von  Brandenburg und ist ein geschütztes Biosphärenreservat der UNESCO. Er ist durch die Sorben, auch Wenden genannt, die sich im 6.Jahrhundert im Spreewald ansiedelten, bekannt, die auch als nationale Minderheit anerkannt sind. Sie haben ihre eigene Sprache, ihre Kultur, eine eigene Hymne und ihre Flagge. Man sieht dort oft zweisprachige Beschilderungen. Viele ältere Leute sprechen sorbisch und in den Schulen wurde die sorbische Sprache als fakultatives Unterrichtsfach eingeführt. Es gibt viele sorbische Bräuche und Volksfeste. Der …

MAGISCHE MOTTOS

Das Magische Motto 2.0. von Paleica  für den Monat Mai 2017 lautet : „Auf der Strasse“, hier mein Beitrag dazu. Zum Vergrößern die Bilder anklicken und ihr könnt auch sehen, wo das aufgenommen wurde. Finde , das Paleica wieder ein interessantes Motto ausgewählt hat! Magische Mottos 2.0: Mai

IMMER WIEDER GERN IN KREUZBERG

Wisst ihr eigentlich warum Kreuzberg so heißt ? Im Viktoriapark, einer Grünanlage mit 12,8 Hektar Fläche, befindet sich der Kreuzberg mit einer Höhe von 66m. Er ist in Berlin die höchste Erhebung, nach dem Berg wurde der Stadtteil Kreuzberg benannt. In den letzten Wochen war ich in Kreuzberg wieder öfter auf Tour. Wenn ich an die Zeit vor 25 Jahren denke, hat sich dort unheimlich viel verändert. Es ist nicht mehr das Kreuzberg, das ich früher kannte, wo ich viele Jahre meines …

MORGENS IM WRANGEL KIEZ IN BERLIN

Oh je…das hätte ich ja nicht gedacht, das ich nochmal in aller Frühe, außer um zu arbeiten, um diese Zeit in Kreuzberg unterwegs bin. Doch es war so schön, habe das aus anderer Perspektive gesehen, wenn man nicht unter Zeitdruck steht und auf Parklatzsuche gehen muß. Es war ein entspannter Morgen mit einem anschließendem Frühstück, an einem sehr kalten, jedoch sonnigen Frühlingstag.

FASZINIERENDE TECHNIK

DIE MICH IMMER WIEDER BEGEISTERT Wie hier bei einem Besuch im Straßenbahndepot Monumentenstrasse, Berlin , beim Tag der offenen Tür des Technikmuseums. An den vier Sonntagen im September jährlich ist diese interessante Ausstellung zu besichtigen.

BERLIN BEI NACHT

AUF DEN STRASSEN VON BERLIN UNTERWEGS

Unser nächtlicher Bummel begann in Berlin-Mitte an den Hackeschen Höfen, die immer wieder ein Anziehungspunkt für Touristen sind. Zu Fuß sind sie nur wenige Minuten vom S-Bahnhof Hackescher Markt entfernt.

dsc00641

weiterlesen

DIE HOLLÄNDISCHEN „WASTELÄNDER“ IN BERLIN

DIE HOLLÄNDISCHE THEATERGRUPPE „ABACUS“ NENNEN SICH AUCH PIRATEN DER ZUKUNFT

Hatte schon viel von der Gruppe gehört, das sie aus Eisenschrott von Schrottplätzen wunderbare Fahrzeuge bauen, die wahre Kunstobjekte sind. Es sind ganz geniale Zeitmaschinen, man erkennt an ihnen die Zeichen der Zeit. Viele Teile, die sehr alt sind, wurden mühevoll restauriert und wieder verwendet. Aber das ich die Jungs auch mal persönlich sprechen konnte, hätte ich nicht geglaubt. Auf der Maker Faire an diesem Wochenende in Berlin waren sie mit ihren genialen Fahrzeugen vertreten und bestimmt eine der größten Attraktionen  dieser Veranstaltung. Es war so beeindruckend, was die Jungs da aus weggeworfenen Teilen gebaut haben! Sicherlich haben sich nicht nur Männer mit ihren Kindern dafür begeistert, man sah viele Jugendliche und erstaunlicherweise auch Frauen.

SCHADE, REGEN ZUM LICHTERFEST IN BERLIN

EIN JÄHRLICHES WIEDERKEHRENDES EVENT IN BERLIN

Vom 30.09.16 – 16.10.16 findet in der Berliner City ein Lichterfest unter dem Motto: „Licht verbindet“ statt. Wir waren am Sonnabend in der City und haben uns das mal angeschaut. Leider fing es so fürchterlich an zu regnen und so richtig kam da keine Stimmung auf. Einige Gebäude waren auch nicht beleuchtet, vielleicht  aus Sicherheitsgründen, wer weiß? Trotzdem war es interessant, diese Attraktionen anzuschauen. Doch bei besseren Wetter kann man ja noch mal spontan hinfahren, um das zu erleben. Für die angereisten Touristen war es nur etwas schade, das  an diesem Tag, so ein schlechtes Wetter war.

image

weiterlesen

EINE MEINER DEUTSCHEN LIEBLINGSSTÄDTE

DAZU GEHÖRT POTSDAM

Leider war ich dieses Mal in Potsdam etwas in Zeitdruck, man sollte sich aber schon viel Zeit nehmen, um sich diese schöne Stadt anzuschauen. Potsdam ist die Stadt der Schlösser und Gärten, umgeben mit Wasser, eine Stadt mit einer hohen Lebensqualität. Sie hat eine interessante deutsche Geschichte und  gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier nur ein paar Eindrücke von der wunderbar sanierten, historischen Innenstadt, die nicht nur zum Bummeln einlädt.

 

100_5419

1472640234630.jpg

1472642829840.jpg

1472640727255.jpg

1472640815923.jpg

1472640626796.jpg

20160831_231325.jpg

image

image

image

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

RUSSISCHE KOLONIE „ALEXANDROWKA“

ZUM POTSDAMER UNESCO – WELTERBE GEHÖRT AUCH DIE RUSSISCHE KOLONIE ALEXANDROWKA

die von Friedrich Wilhelm III. von 1826 – 1827 zum Gedenken an den 1825 verstorbenen Zaren Alexander I., angelegt wurde. Sie besteht aus 12 Häusern und einer Kapelle. Die Häuser wurden nach Entwürfen des russsisch – italienischen Architekten Carlo Rossi, der auch für die Mutter des Zaren arbeitete, im typisch russischen Blockhausstil erbaut.  Der Landschaftsarchitekt Peter Joseph Lenne wurde beauftragt, die Außenanlagen zu planen. In seiner entworfenen Gartenanlage befanden sich hunderte Obstsorten. Die Kolonie Alexandrowka wurde ein Wirtschaftsgut. Die Häuser sind meist in Privatbesitz, es gibt heute ein Museum und eine russische Gaststätte.

weiterlesen

12.SEIFENKISTENRENNEN

EIN ABSOLUTES HIGHLIGHT IN NEUENHAGEN BEI BERLIN

Am Samstag, den 17.09.2016 fand  nun mittlerweile das 12. Seifenkistenrennen, das jährlich immer am 3. Sonnabend im September durchgeführt wird, unter großer Beteiligung  statt. Leider meinte es der Wettergott nicht so gut und zwischendurch goss es in Strömen, so das die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen unterbrochen werden mußte. Doch die Sonne ließ sich wieder blicken und weiter ging es. Der damalige Schuldirektor, Dieter Berthold, hatte im Jahr 2004 die Idee ein Seifenkistenrennen für Kinder zu organisieren. Diese Veranstaltung, die mit dem Organisationsteam auch sehr viele ehrenamtliche Helfer hat, ist unterdessen ein absolutes Highlight geworden und über die Grenzen der Gemeinde bekannt. Natürlich geht so eine große Veranstaltung nicht ohne Sponsoren und Unterstützung der Gemeinde ab. Der Bürgermeister von Neuenhagen bei Berlin,  Jürgen Henze, ist auch Schirmherr der Veranstaltung. Er ist selbst seit vielen Jahren  Teilnehmer und hat offensichtlich mit seinem Gefährt sehr viel Freude an diesem Seifenkistenspektakel.

Man hat den Eindruck, das dies eine gut organisierte Veranstaltung ist. Als ich so an der Strecke gelaufen bin, war es unheimlich interessant anzusehen, wie sehr die Teilnehmer und die Teams großen Spass an der Veranstaltung hatten und mit großem Eifer bei der Sache waren. Es waren nicht nur Kinder am Start, sondern alle Altersklassen waren vertreten. Das war ein Vergnügen für jung und alt. Es wurde wie in einem Fahrerlager, gebaut und geschraubt. Der Phantasie der Seifenkistenbauer wurden keine Grenzen gesetzt, durch Kreativität und Einfallsreichtum  sind die Ideen der Erbauer umgesetzt worden. Mit viel Fleiß, Liebe  und Herzblut arbeiteten ganze Teams an dem Bau dieser tollen Seifenkisten.

Da geht einem doch das Herz auf, wenn man diese schönen Seifenkisten sieht und vielleicht wünscht sich der eine oder andere in die Kindheit zurück  versetzt, 😀))) mir ging es jedenfalls so!

Die Zuschauer dieser Veranstaltung  waren begeistert und viele Angehörige und Freunde feuerten die Teilnehmer an und fieberten mit ihnen mit. Für das leibliche Wohl wurde gut gesorgt, es gab sehr leckeren Kuchen, Schmalzstullen, Buletten, Rostbratwürste und diverse Getränke.

Fazit: ein gelungenes Seifenkistenspektakel mit hohem Spassfaktor!

Merken

BUCKOW IN DER MÄRKISCHEN SCHWEIZ

SPONTANE FAHRT  ZU DEM TÜRKIS LEUCHTENDEN SCHERMÜTZELSEE IN DER MÄRKISCHEN SCHWEIZ

Als am Freitag früh morgens die Sonne in mein Zimmer schien und laut Wetterbericht, hochsommerliche Temperaturen angesagt waren, entschloss ich mich ganz spontan, mal ins Berliner Umland zu fahren. Ich hatte schon viel vom Schermützelsee gehört, der eine sehr gute Wasserqualität hat und bei bestimmten Wassertemperaturen türkis leuchten soll. Das machte mich neugierig und ich wollte mir das mal anschauen. Von Berlin-Lichtenberg fährt stündlich der RB26 nach Kostrzyn  (PL) , man fährt bis Müncheberg und steigt dann in den 928er Bus nach Buckow. Man kann auch mit der S-Bahn bis Strausberg fahren und von dort aus geht es bis Müncheberg mit dem RB26 weiter. Am Wochenende und Feiertags fährt von Müncheberg die Buckower Kleinbahn durch die Märkische Schweiz, eine Hügellandschaft, die ca 30 km von Berlin entfernt ist. Die Märkische Schweiz ist ein ca 205 Quadratkilometer großer Naturpark.

Als ich das leuchtende türkisfarbene Wasser sah, war ich unheimlich begeistert. Kann euch diesen wunderschönen See absolut empfehlen, man muß das selbst sehen.

Merken

SUMMER FEELING IN BERLIN

WAS FÜR EIN TRAUMWETTER, GECHILLT AM MÜGGELSEE Nach wochenlangen diversen, heftigen Niederschlägen, Kälte, grauem Himmel, endlich wieder hochsommerliche Temperaturen in Berlin. Zwar ganz plötzlich und wieder gleich extrem warm, doch wie habe ich das nur vermisst! Bin mit meinem Besuch aus Irland ganz spontan zum Baden an den Müggelsee  gefahren, es war einfach herrlich in dem See zu schwimmen. Wir sind dann durch den Wald gelaufen und mit der Fähre über den Müggelsee wieder nach Friedrichshagen gefahren. Kaum zu glauben, doch die …

WARUM ES MIR IM ODERBRUCH SO GUT GEFÄLLT

DORT GIBT ES NOCH TRAUMHAFTE, EINSAME GEGENDEN, WO SICH FUCHS UND HASE „GUTE NACHT“ SAGEN und eine dieser Gegenden ist der Oderbruch, unweit von Berlin. Wenn der Verkehr einigermaßen fließt und ihr nicht gerade in einen Stau kommt , seid ihr von Berlin in anderthalb Stunden dort. Die Region ist dort schwach besiedelt, es ist eine sehr schöne, jedoch  ziemlich leere Gegend.  Vielleicht liegt es auch daran, das die Menschen Angst vor einer erneuten Hochwasserflut haben und viele junge Leute keine Arbeit …