MEXIKO – LAND DER AZTEKEN

SANTIAGO DE QUERÉTARO IN ZENTRALMEXIKO

Eine Stadt in Zentralmexiko und Haupstadt des gleichnamigen Bundesstaates, die in 1850m Höhe liegt und eine der geschichtsträchtigsten Stätten Mexikos ist. Die Stadt ist geprägt von kolonialer Architektur und die Altstadt ist seit 1966 Weltkultureerbe der UNESCO.

Der zentralste Platz ist der Zocalo und der Jardin Zenea mit seinem Musikpavillon, in dem öfter Konzerte stattfinden. Das Convento San Francisco aus dem Jahr 1540 gehört zu den ältesten Klöstern Mexikos. Dort ist heute das Museo Regional beheimatet. Die Stadt lädt mit ganz vielen schönen Plazas und Avenidas zum Flanieren und Verweilen ein. Es gibt dort auch ganz hervorragende urige Restaurants mit einer vielseitigen und leckeren Küche.

Im Teatro de la República wurde Kaiser Maximilian der Prozess gemacht und im Jahr 1917 wurde dort auch über die neue Verfassung beraten. Weitere Bauten, die sehr schön restauriert wurden, sind die Casa de la Corregidora und Casa de los Condes de Escala, der einer der schönsten Kolonialpaläste Mexikos ist. Auf alle Fälle  noch sehr sehenswert ist der Iglesia Santa Clara. Am westlichen Stadtrand von Querétaro liegt der Cerro de las Campanas, wo Kaiser Maximilian erschossen wurde. Im Osten der Stadt befindet sich ein bis zu 23m hoher Aquädukt, der 1730 errichtet wurde, um die Wasserversorgung Quretaros zu sichern. Dieses interessante Bauwerk wird jeden Abend angestrahlt und ist schon von Weitem zu sehen.

NACHTS IN QUERÉTARO UNTERWEGS

Was für eine Überraschung, am Abend und in der Nacht tobte dort das pure Leben. Es war ein auf vielen Plätzen ein geschäftiges Treiben und die Indio Frauen verkauften ihre kunstvollen Handarbeiten. Viele Familien waren abends mit ihren Kindern unterwegs und die Menschen feierten fröhlich auf den Plazas.

FAHRT ZUR RANCHO SANTA MARINA IN EL MARQUES

Mit unserem Freund Pepe, einem Mexikaner, fuhren wir zu dieser Ranch und ich war so begeistert das mein Herz vor Freude hüpfte, als ich das Gelände sah. Diese Weite der Ranch, die Lage, die Vegetation und der Baustil begeisterten mich. Es kamen gleich ein paar Hunde und die schauten, wer da kommt. Das war ja eine Begrüßung, die ich nicht vergessen werde.

Auf dieser Ranch in Santa Marina wird hauptsächlich Käse hergestellt und wir haben etliche Käse Sorten bei größster Hitze mit Rotwein probiert. Es war wirklich der leckerste Käse, den ich gegessen habe. Am meisten hat mir jedoch der gemauerte Backofen gefallen, der war genial. Das war so ein Ort in Mexiko, wo ich gerne noch einmal wieder hinfahren würde.

FALLS EUCH DIESER BEITRAG GEFÄLLT, KÖNNT IHR IHN GERN TEILEN!

2 Comments

  1. Hallo Anni, habe mir schon deinen interessanten Blog mit den schönen Fotos angesehen, das war bestimmt ein großes Erlebnis. Möchte auf alle Fälle noch mal nach Mexiko reisen, auch nach Chiapas. Werde demnächst hier einen Beitrag von der schönen Stadt San Miguel de Allende reinstellen. Da hat es mir sehr gut gefallen, will dort dann länger bleiben…

  2. Schön zu sehen, dass dir Mexiko so gut gefallen hat! Mexiko ist einfach ein wunderschönes Land, das unbedingt jeder Mal besuchen wollte. Was ein Zufall, dass du gerade über Querétaro schreibst! Da wollte ich auch unbedingt vorbeischauen, hatte dann aber letztendlich nicht mehr die Zeit dazu 🙁 Ich hoffe, du schaffst es bald wieder dorthin und kannst noch viel mehr anschauen. Falls du mal wieder Fernweh hast und herausfinden willst, was es noch so alles in Mexiko zu entdecken gibt, schau doch einfach mal auf meinem Blog vorbei 🙂

    https://littlemissanni.wordpress.com

FREUE MICH ÜBER EIN FEEDBACK...