DAS WAR EINE SO SCHÖNE ZEIT IN DER SCHWEIZ

Diese  wunderbare Reise war ganz spontan und schnell in die Tat umgesetzt, denn mich ziehen Berge und Seen einfach magisch an. Man muß nicht immer alles monatelang vorher planen, nur Sacken packen und ab zum Flughafen. Flüge nach Basel sind sehr günstig von Berlin, kurzfristig den Flug gebucht, Freunde in der Schweiz angerufen und los ging es. Von Berlin mit einem Linienflug nach Basel und dort ging es mit einem kleinen Flieger weiter über die Schweizer Alpen. Bei hervorragenden Wetterbedingungen und strahlendem Sonnenschein im Sichtflug ganz dicht über Berge und Gletscher zu fliegen, das war fliegerisches Können und für mich Adrenalin pur. Es war atemberaubend schön, das anzusehen und ein sensationelles Erlebnis. Obwohl es Sommer war, wurde es da oben im Flieger ziemlich kalt und ich saß etwas frierend neben dem Piloten, doch das war mir egal. Diese Eindrücke waren einfach überwältigend. Ich war so begeistert, das ich sogar vergaß, zu fotografieren. Der Pilot gab mir dann seinen Fotoapparat und ein paar Photos kamen doch noch zustande, er fotografierte auch ein paar selbst.

Das Flugwetter war ideal und die Sicht war gut, man konnte sogar Gletscherspalten sehen. Wichtig sind aber für mich diese Erinnerungen und die kann einen keiner nehmen. In die Schweiz zu reisen ist immer wieder ein Erlebnis, die wunderbare Natur, leckeres Essen und vor allen Dingen die Sauberkeit überall beeindruckt mich. Man hat dort das Gefühl, alles läuft etwas ruhiger ab. Allerdings ist die Schweiz das teuerste Land der Welt, das sollte man auch vorher bedenken, wenn man eine Reise plant, doch es gibt oft bei der Schweizer Bahn viele Sonderaktionen. Man kann sich vorher einen Pass besorgen, dadurch hat man auch etliche andere Vergünstigungen. Eine Fahrt mit der Schweizer Bähnli , dem Glacier Express, von Zermatt nach St.Moritz ist ein Erlebnis. Man kann in der Schweiz mit vielen Nostalgie Bahnen fahren, für Eisenbahnliebhaber ein absolutes Muss. Hier  ein Link:

http://www.alternatives-wandern.ch/verkehr/nostalgiebahnen.htm

Nach dem für mich abenteuerlichen Flug ging es weiter in die französische Schweiz, an den Neuenburger See, der der größte See in der Schweiz ist.  Bei strahlendem Sonnenschein und anfangs schwachen Wind unternahmen wir einen Segeltörn. Das Wasser des Neuenburger Sees war glasklar, ein so schönes Segelrevier auf einem Binnensee kannte ich vorher nicht, obwohl ich schon auf vielen Seen gesegelt bin.

Durch die vielen kleinen Ortschaften rund um den Neuenburger See, haben Segler viele Anlegemöglichkeiten. Der See ist mit dem Murten- und Bielersee über zwei Kanäle verbunden. Der Neuenburger See verfügt über eine Sturmwarnanlage, die überall gut zu sehen ist. Obwohl wir bei schönsten Wetter mehrere Stunden segelten, kam es aber am Nachmittag  zu heftigen Winden. Doch  unserer sehr erfahrener Skipper hat uns wieder heil in die Marina gebracht. Es war ein ganz wunderschöner  Tag in meinem Leben, den ich niemals vergessen werde.

Wir fuhren  durch verschiedene Schweizer Kantone, man sah viele schöne, sehr saubere Orte und Städte. Die vielseitigen und spektakulären Landschaften, die Seen, Berge, Gletscher, Schluchten, Moore und Wälder haben mich beeindruckt.

Der Abschied fiel mir nicht so schwer, auf dem Weg zum Flughafen Basel verschlechterte sich  plötzlich das Wetter, Regen, Regen, Regen in Strömen und es wurde ziemlich kalt.

Wieder angekommen in Berlin bei herrlichstem Wetter und strahlendem Sonnenschein. Auf alle Fälle werde ich immer wieder mal in die Schweiz reisen, das ist ein Ländle, was mir gut gefällt.

6 Comments

  1. Hallo
    sehr schöne Bilder der schweiz ! Ich finde die Schweiz auch wunderbar nur leider zu teuer um dort Urlaub zu machen. Kannst bei mir mal reinschauen, ich habe auch 2 Berichte über die schweiz 1 x unter Berge – Bernina-
    und 1 x unter reisen die Stadt Basel !!

FREUE MICH ÜBER KOMMENTARE...