STEILKÜSTE STEVNS KLINT IN DÄNEMARK

Diese Steilklippe im Südosten der dänischen Ostseeinsel Seeland gehört seit 2014 zum UNESCO Welterbe und hat eine sehr interessante Geschichte. Jahrhundertelang verdienten sich die Bewohner von Stevns ihren Lebensunterhalt mit dem Abbau von Kreide und Kalk. Im Kreidebruch Holtung kann man, wenn einem das Glück hold ist,  Millionen Jahre alte Fossilien von Tieren finden, die im Meer lebten. Interessant fand ich ich auch die Kirche von Hojerup, die aus dem 12.Jahrhundert stammt. Als sie erbaut wurde, lag sie noch ungefähr 50 Meter von der Kliffkante entfernt. Durch die jahrhundertelangen Erosionen stürzte 1928 der Chorraum der Kirche in’s Meer. Jetzt steht die Kirche direkt an der Abbruchkante und es ist eine Frage der Zeit, das sie für Besucher gesperrt wird. Es kommen immer wieder Erdrutsche und Abstürze vor, deshalb ist der Aufenthalt am Strand unterhalb der Steilküste auf eigene Gefahr.

 

Habe mich lange dagegen gesträubt WERBUNG zu schalten, doch REISEN kostet ja viel Geld und vielleicht kommen dadurch auch eventuell ein paar Euro zusammen! Könnte somit  meine REISEKASSE ein wenig aufbessern, wenn der eine oder andere etwas darüber bestellt.

Advertisements

6 Comments

SCHREIB EINEN KOMMENTAR