12.SEIFENKISTENRENNEN

EIN ABSOLUTES HIGHLIGHT IN NEUENHAGEN BEI BERLIN

Am Samstag, den 17.09.2016 fand  nun mittlerweile das 12. Seifenkistenrennen, das jährlich immer am 3. Sonnabend im September durchgeführt wird, unter großer Beteiligung  statt. Leider meinte es der Wettergott nicht so gut und zwischendurch goss es in Strömen, so das die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen unterbrochen werden mußte. Doch die Sonne ließ sich wieder blicken und weiter ging es. Der damalige Schuldirektor, Dieter Berthold, hatte im Jahr 2004 die Idee ein Seifenkistenrennen für Kinder zu organisieren. Diese Veranstaltung, die mit dem Organisationsteam auch sehr viele ehrenamtliche Helfer hat, ist unterdessen ein absolutes Highlight geworden und über die Grenzen der Gemeinde bekannt. Natürlich geht so eine große Veranstaltung nicht ohne Sponsoren und Unterstützung der Gemeinde ab. Der Bürgermeister von Neuenhagen bei Berlin,  Jürgen Henze, ist auch Schirmherr der Veranstaltung. Er ist selbst seit vielen Jahren  Teilnehmer und hat offensichtich mit seinem Gefährt sehr viel Freude an diesem Seifenkistenspektakel.

Man hat den Eindruck, das dies eine gut organisierte Veranstaltung ist. Als ich so an der Strecke gelaufen bin, war es unheimlich interessant anzusehen, wie sehr die Teilnehmer und die Teams großen Spass an der Veranstaltung hatten und mit großem Eifer bei der Sache waren. Es waren nicht nur Kinder am Start, sondern alle Altersklassen waren vertreten. Das war ein Vergnügen für jung und alt. Es wurde wie in einem Fahrerlager, gebaut und geschraubt. Der Phantasie der Seifenkistenbauer wurden keine Grenzen gesetzt, durch Kreativität und Einfallsreichtum  sind die Ideen der Erbauer umgesetzt worden. Mit viel Fleiß, Liebe  und Herzblut arbeiteten ganze Teams an dem Bau dieser tollen Seifenkisten.

Da geht einem doch das Herz auf, wenn man diese schönen Seifenkisten sieht und vielleicht wünscht sich der eine oder andere in die Kindheit zurück  versetzt, 😀))) mir ging es jedenfalls so!

Einer der Preise war der Konstrukteurspreis von 2016, den Jo Bauer von der Fallada – Grundschule gewonnen hat. Sein Nachbar Frank hatte die Idee zum Bau dieser Seifenkiste und hat auch mit Hilfe von Jo ca 230 Stunden daran gebaut.

Natürlich war da beim Bau der Seifenkiste auch Teamarbeit angesagt. Zum Team gehören unter anderen Frank ( er hatte die Idee und die Seifenkiste gebaut ), Steffen (Technische Leitung – Elektro), der Papa Ingo und Freund Dani (Transport und Logistik).

Auch die Ehefrauen sind meistens dabei und versorgen den Fahrer Jo und das Team. Das ist nur ein Team von vielen anderen, die ebenfalls so engagiert sind.

Die Zuschauer dieser Veranstaltung  waren begeistert und viele Angehörige und Freunde feuerten die Teilnehmer an und fieberten mit ihnen mit. Für das leibliche Wohl wurde gut gesorgt, es gab sehr leckeren Kuchen, Schmalzstullen, Buletten, Rostbratwürste und diverse Getränke.

Fazit: ein gelungenes Seifenkistenspektakel mit hohem Spassfaktor!

Merken

3 Comments

Hallo, würde mich über ein Feedback freuen!