WIR SIND AUS CHETUMAL GEFLÜCHTET

DIESES MAL VOR DEM HEFTIGEN REGEN

Da lagen wir nun in der kleinen Bambushütte unter unserem Moskitonetz und der Regen prasselte auf das Dach. Was hätten wir nur ohne die moderne Technik gemacht? Dank WLAN konnten wir uns informieren, wie das Wetter für die kommende Woche an der KARIBIKKÜSTE wird und für die gesamte KARIBIKKÜSTE waren heftige Regenfälle, teils mit Gewittern vorausgesagt. Unser Plan war eigentlich von Mexiko nach Belize weiter zu reisen, dann hatten wir auch Honduras mit eingeplant. Da es in Honduras derzeitig goße politische Unruhen mit Ausschreitungen gibt, haben wir unsere Reisepläne total geändert und sind ganz spontan von Mexiko nach Costa Rica geflogen. Es ist ein großes Glücksgefühl und ein Gefühl von Abenteuer kommt auf, wenn man die Freiheit hat und auf diese Weise reisen kann. Es war zwar etwas traurig, wären schon noch in Mexiko an einigen Orten gern gewesen, doch diese lang anhaltenden Regenfälle waren etwas deprimierend, alle Sachen waren feucht. So buchten wir ein Ticket nach  Costa Rica und der Flug ging von Chetumal über Mexiko City in die Haupstadt nach San José. 

In Chetumal fand am Abend ein großes Fest statt und die mexikanische Polzei war so locker drauf, das man sogar mal auf eine, dieser prachtvoll verchromten schweren Police Motorräder steigen konnte! Es regnete diesmal nicht und wir hatten sogar noch unseren Spaß 😀)))

Advertisements

SCHREIB EINEN KOMMENTAR